Kontakt
11.2.2020

BPR: Aus der Pflicht einen Kundennutzen machen

Die Kennzeichnungspflicht für Produkte, die biozide Wirkstoffe enthalten, ist manchem Hersteller ein Dorn im Auge. Warum diesen Zwang nicht in eine Chance zur transparenten Kommunikation mit den Kunden umkehren?

Durch Transparenz Vertrauen schaffen

Was in der Food-Industrie begonnen hat, schwappt nun in andere Branchen: Konsumenten, insbesondere die konsumfreudigen Millennials, wollen Transparenz in der Lieferkette. Man fragt nach der Herkunft der Rohstoffe, vielleicht sogar nach Details zur globalen Logistik. Eine offensive und proaktive Kommunikation, die zeigt, dass Produkte mit einer vertrauenswürdigen und sicheren antimikrobiellen Technologie ausgerüstet wurden, stärkt das Vertrauen. Letztlich ist die BPR eine Richtlinie, die zum Wohle der Verbraucher und der Umwelt eingeführt wurde. Wenn die Produkte diese Anforderungen erfüllen, dann kann der Hersteller die Beweiserbringung selbstbewusst darstellen – insbesondere dann, wenn es sich um antimikrobielle Additive aus einem seriösen Schweizer Unternehmen, wie die SANITIZED AG, kommen.

Wie viel Vertrauen Unternehmen weltweit in die Marke Sanitized® haben, beweisen über 400 Marken, die ergänzend zu ihrem eigenen Label, das Sanitized® Logo als Ingredient Brand nutzen und offensiv am Produkt und in Marketingmassnahmen zeigen.

Das erfahrene Sanitized® Marketingteam unterstützt Lizenzpartner dabei, Marketingaussagen BPR-konform zu formulieren. Und natürlich wird auch das wachsende Kundenbedürfnis nach tiefergehenden Informationen befriedigt. Diese sind am POS über den QR-Code auf den Sanitized® Etikett in Sekundenschnelle zugänglich.

Kontakt für Marketing-Fragen bei SANITIZED AG: Sibylle Hänni, sibylle.haenni@sanitized.com

Um diese Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit den Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz